Furry FM – Open Podcast! – Diesen Samstag 21 Uhr!

806b6e1806566ad52df50ee6cecd90ef_L

Furry.FM hat diesen Samstag etwas ganz besonderes für euch vorbereitet…oder besser gesagt, nicht vorbereitet! Ihr habt die Möglichkeit bei einem Open Podcast teilzunehmen, bei dem ihr über ein Thema eurer Wahl für bis zu 15 Minuten sprechen dürft.

Wie das ganze funktioniert und wann genau ihr online sein müsst um mitzumachen, erfahrt ihr nach einem Klick auf …

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Performancekunst meets Furry

furry_meets_performance_kunst_01.jpg

Eine besondere Ausstellung mit Live Performance erwartet euch am Donnerstag dem 6. September 2018 im Kunstraum Niederösterreich in Wien (Herrengasse 13, 1010 Wien)!

rox_01.jpg

Die Fursuiterin „Rox“ kommt ebenfalls in einer der Videoinstallationen vor.

Im Mittelpunkt steht die Arbeit von Milan Loviška und Otto Krause und deren Performance Kunst. Die Ausstellung „Furrious“ zu den Themen Fell, Plüsch, Fursuiting und Niedlichkeit soll insbesondere auch die Abgründe dieser Themen erforschen und Kontraste spürbar machen.

Wir durften Milan und Otto bereits vor einigen Monaten beim Furry Stammtisch in Wien begrüssen und mit ihnen über ihr Projekt sprechen. Auch diverse österreichische Fursuiter haben sich in kurzer Zeit gemeldet, an dem Projekt teilzunehmen. Besonders viel Fell werden diese dann in diversen Videoinstallationen zeigen.

Insgesamt konnten die Performance Künstler auch 16 Ventilatoren für ihr Projekt sammeln. Wir sind gespannt, was sie mit diesen vorhaben.

Das Künstlerduo ist bereits jetzt Preisträger des „H13 2018 Niederoesterreich Preis für Performance“ für ihr Performance Projekt „Furrious„. Wir können also gespannt sein auf welche Weise sie der Furry Community, wie auch der Flauschigkeit an sich, begegnen.

Die Redaktion von Furry Stammtische Österreich freut sich darauf, euch dort zu sehen. Für alle die nicht kommen können: Keine Sorge! Wir werden umfassend über die Ausstellung berichten und soviel wie möglich von der Flauschigkeit für euch einfangen.

-mly

Wolfgang Doe – Crowdfunding nähert sich dem Ende

Nicht einmal mehr 2 Wochen bis zum Erreichen des Crowdfunding Ziels für „Wolfgang Doe“ verbleiben (wir berichteten)! Es fehlt nicht mehr viel damit die Crew rund um den Regisseur Jens Wernstedt (besser bekannt als Willion in der Furry Community), ihre Miniserie umsetzen kann.

Daher seid ihr nun gefragt: Schaut gleich auf startnext.com vorbei und helft mit einen weiteren Meilenstein im Fursuit Film Genre Realität werden zu lassen!

Jens Wernstedt möchte sich an dieser Stelle auch bei euch bedanken:
„Danke für euren grossartigen Support bisher! Ich hätte nicht gedacht, dass wir soweit kommen würden. Danke, dass ihr hinter unserem Projekt steht und an uns glaubt.“

Wir drücken euch die Daumen, dass ihr euer Finanzierungsziel noch erreichen werdet!

-mly

Frisches Spielefutter für Furry Gamer!

foxtail_ghost_of_a_tale_01.png

So wirklich daran geglaubt hatte keiner mehr, als vor fast 3 Jahren (unser Artikel damals) der Kickstarter für „Foxtail“ das Funding Goal nicht erreichen konnte. Aber jetzt hat das liebevolle Furry Indie Game mit der ausgefuchsten Füchsin doch noch das pixelige Licht der digitalen Welt erblickt! Bei „Foxtail“ handelt es sich um ein Point and Click Adventure mit dem klassischen Flair vergangener Tage (90er Kiddies wissen was sie erwartet ;3).

Aber auch Tilo, der tapfere Mäusemusikant, kann endlich sein Abenteuer fortsetzen. In „Ghost of a Tale“ (wir berichteten) gilt es das Mysterium einer Insel zu lüften. Als kleine, putzige Maus bestimmt kein einfaches Unterfangen. Eine durchaus vernünftige deutsche Übersetzung könnt ihr bei beiden Spielen übrigens auch erwarten. Insbesondere bei „Foxtail“ hat man sich am Schreibstil so manch alter Point and Click Adventures bedient.

Beide Spiele sind seit diesem Monat auf Steam erhältlich und überzeugen durch ihre Liebe zum Detail und liebevolle Charakteranimationen in deren jeweiligen Stil. Bei Ghost of a Tail sind diese auch nicht weniger verwunderlich, da hier ein ehemaliger Dreamworks Mitarbeiter den Charakteren Leben eingehaucht hat.

In diesem Sinne: Versucht Oma nicht zu viele Sorgen zu bereiten und denkt immer daran eure Kerzen regelmässig auszutauschen!

-mly

Wolfgang Doe – Trailer Premiere auf Furry.fm!

https://furry.fm/media/k2/items/cache/df1da44862bfbe0dd2169e4d14570593_L.jpg

Wie ihr vermutlich bereits mitbekommen habt, arbeitet Willion (Jens Wernstedt) bereits seit einer Weile an einem neuen Filmprojekt mit Namen: Wolfgang Doe. Falls ihr noch nicht von Wolfgang Doe gehört haben solltet, hat Furry.fm für diesen Freitag, 9. Februar 2018 um 20:30 Uhr eine offizielle Teaser Premiere für euch in Petto!

Was erwartet euch? Allzu viele Details sind leider bisher noch nicht bekannt. Von den Bildern und wenigen Infos zu schliessen scheint der Film sich jedoch im „Film Noir“ Setting befindlich. Einen Polizeiwolf in Ausübung seiner Pflichten zu portraitieren steht dieses mal im Vordergrund.

Da die Thematik in starkem Kontrast zu dem eher leicht verdaulichen Furry-Film Erstlingswerk von Jens Wernstedt „Mascot Fur Life“ steht, dürfen wir gespannt sein, was da auf uns zukommt.

Also nicht vergessen: Am 9. Februar 2018 um 20:30 Uhr könnt ihr auf Furry.fm einen ersten flüchtigen Blick auf „Wolfgang Doe“ erhaschen!

mly

Mascot Fur Life – Unser Review

willion_building_01

Seit dem Tag der ersten Idee zum Film bis zur Premiere des selbigen sind einige Tage ins Land gezogen. Am 17. Dezember 2016 war es allerdings endlich soweit: Mascot Fur Life hatte seine Weltpremiere! Nachdem der eigens angeschaffte rote Teppich ausgerollt war, wurde einem geneigten Publikum in einem kleinen Kino in Merklingen das harte Leben eines werdenden Maskottchens vorgeführt.

Unsere Redaktion wäre natürlich gerne persönlich dabei gewesen, musste sich aus Zeitgründen dann aber leider mit einer URL zum Film begnügen. Einen kurzen Trailer und eine Zusammenfassung der Story findet ihr gleich hier.

In unserem Kurz-Review wird sich zeigen, ob Willion nicht nur seinen Coach Berkwolf, sondern auch unsere Herzen zum Jubeln bringen konnte.

Weiterlesen