Ratchet & Clank The Movie – Unser Review

ratchet_clank_movie_01.jpg

Gestern war es endlich soweit: Ratchet & Clank lief in den österreichischen Kinos an. Da ich schon seit vielen Jahren der Spieleserie treu bin, und mir die Charaktere sehr ans Herz gewachsen sind, stellte ich naturgemäß sehr hohe Ansprüche an die Verfilmung.

Würde der Humor der Spiele im Film umgesetzt werden? Würden die Charaktere ihren Charme erhalten können? Würde die Story dem Ratchet & Clank Universum gerecht werden?

Erfahrt mehr in unserem spoilerfreien Review zur englischen Version.

Die ersten 20 Minuten haben mein Gamerherz  bereits höherschlagen lassen. Ratchet wie auch Clank wurden wundervoll umgesetzt, und wie man den Trailern bereits entnehmen konnte, wurden auch die Originalsprecher der englischen Version der Spiele mit in’s Boot geholt. Auch die Sprecher von Doctor Nefarious und Captain Qwark haben sich nicht lumpen lassen und sind genauso im Film vertreten, wie einige andere bekannte Stimmen aus den Spielen. Alles andere hätte auch keinen Sinn gemacht, da die Spiele stark von den Sprechern leben und die Charaktere anders kaum funktioniert hätten. Weiters wurden die bekannten Stimmen durch zusätzliche Hollywoodgrößen ergänzt. Insbesonders Sylvester Stallone glänzt hier in einer schlagkräftigen Nebenrolle. John Goodman und Paul Giamatti (Saving Mr. Banks) sind hier natürlich ebenso hervorzuheben.

ratchet_and_clank_movie_02.jpg

Der Anfang einer genauso wundervollen wie explosiven Freundschaft

Zur Story: Dem Film liegt eine erweiterte Version der Geschichte des allerersten Ratchet & Clank Abenteuers auf der Playstation 2 zu Grunde.

Während Ratchet seine Tage auf dem Planeten Veldin damit verbringt, kleinere Raumschiffe zu reparieren, ist Chairman Drek, der Kopf der Alienspezies mit dem klingenden Namen „Blarg“, gemeinsam mit Doctor Nefarious damit beschäftigt, mit seinem“Deplanetizer“ einen großen Teil des Solana Systems zu vernichten. Zumindest scheint dies sein anfängliches Ziel zu sein.

Als Ratchet einer Aufforderung nachkommt, das neue Mitglied der „Galactic Rangers“ zu werden, lässt er alles stehen und liegen und macht sich auf, das „Heldencasting“ zu rocken. Als er jedoch ohne weitere Beachtung wieder nach Hause geschickt wird, begegnet ihm Clank, ein fehlerhafter Kampfroboter, welcher aus Doctor Nefarious‘ Fabrik vor der Zerstörung geflüchtet ist. Von Clank erfährt Ratchet, dass Chairman Drek eine Roboterarmee baut, um gegen das Solana System Krieg zu führen. So werden die beiden ein Team und Ratchets Traum, endlich ein Held zu werden, scheint in greifbare Nähe zu rücken …

tj_fixman_01

Todd „TJ“ Fixman / Script Writer Insomniac Games 2007 – 2013

Animationstechnisch hat man sich ebenfalls stark an die Spiele angelehnt. Einzelne Animationen wurden sogar fast 1:1 übernommen, wie z.B. Ratchets Gang/Lauf oder vereinzelte angeberische Posen von Captain Qwark. Insgesamt wurde sehr schnell klar, dass Insomniac Games (das Entwicklerstudio der Videospielereihe) viel mitzureden hatte und die Richtung des Films maßgeblich vorgeben konnte. Dies wird umso deutlicher, wenn man sich die Credits des Films näher ansieht. Todd Fixman, ehemaliger Senior Writer bei Insomniac Games, zeichnet sich für das Script der Verfilmung verantwortlich. Somit verwundert es nicht, dass auch der Humor der Spiele wundervoll integriert wurde, dies allerdings in großen Teilen jugendfreundlicher als erwartet. Die im Film vorkommenden A.I.s (künstliche Intelligenzen) wurden jedoch mit der gleichen Portion an Sarkasmus und Witz ausgestattet, die man bereits von Aphelion, dem Sternenjäger bekannt aus Ratchet & Clank: Tools of Destruction, kennt.

Selbstverständlich wurden diverse Easter Eggs aus dem Ratchet & Clank Universum und einige Referenzen anderer Spiele mit ähnlich flauschigen Protagonisten im Film verstreut. Diese wollen wir jedoch nicht vorwegnehmen. Allerdings sind selbige auch nicht gerade subtil versteckt.

ratchet_and_clank_movie_03.jpg

Auch wenn Elaris und Clank nicht allzu beeindruckt scheinen, Fans der Spieleserie werden es auf jeden Fall sein.

Meine Erwartungen als Ratchet & Clank Fan wurden jedenfalls absolut erfüllt. Von der Animation über die teilweise verrückten Waffen bis zum Script eine absolut gelungene Videospieleverfilmung, vielleicht sogar die akkurateste bisher. Ratchet Liebhaber kommen hier besonders auf ihre Kosten. Unser aller Lieblingslombax (zugegeben, so viele gibt es von seiner Spezies ja nicht mehr) ist verhältnismäßig oft in Großaufnahme zu sehen und könnte süßer kaum animiert sein.

Einziger Kritikpunkt ist die eher seichte Story, welche kaum mit aktuellen Genregrößen wie Zootopia mithalten kann. Allerdings fällt dies für Fans kaum ins Gewicht, da der Plot auch in der Vorlage kaum überraschende Wendungen mit sich bringt und die Spiele eher von den charmanten Charakteren und von den Dialogen leben. Leider vielen auch ein bis zwei Charaktere auf die eine oder andere Art negativ auf. Ratchets Boss sieht einem Star Wars Charakter etwas zu ähnlich und passt daher nicht ganz in das sonstige Setting. Auch fällt auf, dass Captain Qwark überraschend fähig ist (wenn man von seiner dürftigen strategischen Fähigkeiten absieht ;3). Der persönliche Assisstenzroboter von Drek ist ebenfalls hervorzuheben. Dieser legt mit zunehmender Dauer des Films an Nervigkeit zu.

Fans von „Lance and Janice“ müssen wir an dieser Stelle jedoch enttäuschen. Die beiden Weltraumserien-Superstars der in den Spielen immer wieder vorkommenden, fiktiven Soap Opera haben es leider nicht in den Film geschafft. Auch Pop-Sternchen Courtney Gears war wohl wegen Wartungsarbeiten verhindert.

Ansonten: 9 von 10 Lombaxes würden sich den Film noch einmal anschauen.

mly

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.