Ghost of a tale – Ein zauberhaftes Mäuseabenteuer

ghost_of_a_tale_01

Ein neuer Tag, ein weiterer Videospielebeitrag. Auch dieses mal begleiten wir einen befellten Protagonisten auf seinem sowohl magischen, wie auch von Gefahren gepflasterten Weg. In der Welt der Kleinsten zu leben war nie einfach, insbesondere wenn man eine Maus ist. Tilo, der kleine Mäusemusikant, wird dies bald am eigenen Leib zu spüren bekommen.

A Ghost of a Tale, welches noch 2015 erscheinen soll, erhält ein viel zu geringes mediales Echo. Selbst auf Indiegogo erreichte das Spiel nur knapp das Finanzierungsziel. Die „graue Maus“ unter den Action-Adventures hat aber auf jeden Fall das grösste Stück vom Käse verdient!

Eine Maus, eine Insel, viele Gefahren

Noch ist nicht allzu viel über das Spiel bekannt. Laut Lionel „Seith“ Gallat, welcher sich für etwa 95% des Spielinhalts verantwortlich zeichnet, wird es über die klassichen Elemente eines Action-Adventures verfügen und mit einer Prise RPG abgeschmeckt werden. Als Entwickler bringt Lionel Gallat seine Erfahrung als „Animation Supervisor/Director“ von bekannten Animationsfilmen wie „Despicable Me“ und „Der Lorax“ mit.

mouse_guard_02

Mouse Guard – Seit 2006 erfreuen sich die Mäusegeschichten von David Peterson immer grösserer Beliebtheit

Zu seinen grössten Inspirationsquellen für das Spiel zählt er unter anderen: Disney’s „Robin Hood“, „Die Fabeln von La Fontaine“, „Redwall“, „Winnie Pooh“, „The Secret of Nimh“ und „The Dark Crystal“. Auch Einflüsse von „Mouse Guard“ von David Peterson, kann der geneigte Indie-Comic Leser ausmachen, diese sind allerdings nicht durch Lionel Gallat bestätigt.

Was bis jetzt über die Handlung bekannt ist, lässt sich ebenso in wenigen Worten zusammenfassen: Tilo, unser Mäuseheld, findet sich zu Anfang auf einer mysteriösen Insel namens „Periclave“ wieder. Was versucht er hier zu finden? Welche Geheimnisse kann er der Insel entlocken?

Untote Ratten leisten ihm Gesellschaft, auf die er lieber verzichten würde. Auch Krabben und Frösche haben es auf Tilo abgesehen. Doch ist auch von einem Schatz die Rede, welcher sich im „Turm von Periclave“ befinden soll. Natürlich wäre es töricht für eine kleine Maus bis zum Schatz vorzustossen. Doch Tilo dringt immer weiter vor und findet den Mut, selbst die grössten Hindernisse zu überwinden.

Klar ist jedenfalls, dass wir es mit einem Titel zutun haben, dem es an visuellem Detailreichtum nicht mangeln wird. Die Charaktere sind liebevoll animiert, kein Mauerstein gleicht dem anderen und alles wirkt so plastisch, dass man gerne mit seinen eigenen, putzigen Mäusepfoten an den  feuchten Höhlenwänden entlang streichen möchte.

Welche Rätsel und Geheimnisse die Insel auch immer zu bewahren versucht, im neuesten Trailer, welcher auf der Gamescom 2014 gezeigt wurde, lassen sich bereits einige davon erahnen:

Den Link zur Indiegogo Seite könnt ihr hier finden: https://www.indiegogo.com/projects/ghost-of-a-tale#/story

Weitere Artworks, Updates und Videos findet ihr auf der offiziellen Dev Site von „Ghost of a Tale“: http://www.ghostofatale.com/

Was erwartet ihr vom Spiel? Welche Gegner und Charaktere würdet ihr gerne sehen? Wir freuen uns über eure Kommentare.

(mly)

Advertisements

2 Gedanken zu “Ghost of a tale – Ein zauberhaftes Mäuseabenteuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s